JetBlue erweitert seine Partnerschaft mit Aer Lingus und macht es einfacher, nach Irland zu fliegen

Durch eine verstärkte Codeshare-Kooperation mit der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus baut JetBlue seine Transatlantikflüge nach Irland aus. Durch die erweiterte Zusammenarbeit können die Kunden zwischen den beiden Fluggesellschaften hin- und herfliegen, was ihnen mehr Reisealternativen bietet. Die Codeshare-Flüge werden auf vier Strecken angeboten: vom John F. Kennedy International Airport in New York zum Flughafen Dublin und zum Flughafen Shannon sowie vom Boston Logan International Airport nach Dublin und Shannon.

Joanna Geraghty, Präsidentin und Chief Operating Officer von JetBlue, sagte in einer Erklärung: „Mehr als 13 Jahre, nachdem Aer Lingus unser allererster internationaler Airline-Partner wurde, wird unsere Beziehung weiter gestärkt und bringt den Kunden auf beiden Seiten des Atlantiks weitere Vorteile.“ Durch das Codesharing wird das Reisen zwischen den USA und Irland bequemer.

Die Entscheidung, das Codeshare-Abkommen zu erweitern, kommt nur wenige Monate nach der Einführung der ersten JetBlue-Verbindung nach Europa, einer neuen Strecke von New York City nach London.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.